BODYWATCHING

History

Die Energiemedizin, als Grundlage des Bodywatching führt sich auf die Arbeit von Rosalyn L. Bruyere zurück. Das Besondere und Sympathische an ihr ist, dass sie eine bodenständige Frau ist. Sowohl Mutter und Großmutter als auch Wissenschaftlerin. Bedingt durch ihren ersten Beruf als Elektroingenieurin ist sie es gewöhnt, die Dinge auch aus naturwissenschaftlicher Sicht zu sehen. Mit dem Offenbarwerden ihrer Aurasichtigkeit und Heilfähigkeit wurde sie von Meistern verschiedener Traditionen weiter ausgebildet, u.a. von Ältesten der amerikanischen Ureinwohner Hopi und Navajo.

© Gabriele König

Mit ungeheurem Fleiß hat sie Belege aus verschiedenen alten Kulturen wie der ägyptischen, griechischen, indianischen, tibetischen, afrikanischen und Aborigines-Tradition gesammelt, die unter anderem die Existenz der Aura und des Chakrensystems sowie den Energiefluss im menschlichen Körper zum Inhalt haben. Sie sieht es als ihre Aufgabe an, das alte Wissen wieder verfügbar zu machen und das Energieheilen aus der „esoterischen Ecke“ herauszuholen. Sie arbeitet als aktives Mitglied in verschiedenen Forschungsgruppen gemeinsam mit Ärzten an Universitäten und Spitälern. Sie wird dort besonders wegen ihrer Fähigkeit geschätzt, den subtilen Aufbau der menschlichen Aura klar und verständlich in wissenschaftlichen Begriffen darzustellen.

Physikalisch nachweisbar ist, dass durch den Behandler elektromagnetische Wellen bzw. Photonen übertragen werden, die in unserem Körper, der auch ein elektromagnetisches System darstellt, weiter fließen. Da der Informationsaustausch zwischen den Zellen so wie der Steuerung unserer Lebensprozesse wesentlich auf der Aussendung von Biophotonen beruht, können diese Prozesse offensichtlich positiv beeinflusst werden. Eine erfahrene Heilerin wird – je nachdem in welcher Ebene eine Störung sitzt – mit den entsprechenden Frequenzen arbeiten, die die jeweilige Klientin braucht. Diese können eher physischer oder spiritueller Natur sein oder eher erdverbunden.

Generell gilt: Je energie- oder lichtvoller ein Mensch ist, desto näher ist er einem Zustand von Fülle und damit von vollkommener Gesundheit auf physischer, emotionaler, mentaler und geistiger Ebene. Heilung heißt Veränderung. Das heißt: Der Körper und damit der ganze Mensch hat sich zu verändern, um aus der Krankheit heraus zu kommen. Jeder größere und vor allem dauerhafte Wandel erfordert jedoch ein hohes Maß an Kraft, welches ein kranker Mensch in der Regel nicht zur Verfügung hat.

Die Medizinfrau und Bodywatching-Therapeutin stellt dem Klienten also mehr Lebensenergie zur Verfügung, damit er diese für seine Heilung notwendige Veränderung nutzen kann.

Was Sie erwartet:

Wie bei jeder Therapie steht am Anfang die Anamnese, das heißt die Therapeutin tastet nach einem ausführlichen Gespräch das Energiefeld ab und dokumentiert dessen Form, Farbe bzw. Frequenz sowie weitere fühlbare Qualitäten wie Wärme/Kälte, Mangel oder Stau von Lebensenergie. Danach legt sie ihre Hände auf den Körper der Klientin und stimmt sich auf deren Energien ein. Das bedeutet, sie mit allen Sinnen wahr zu nehmen.

Anschließend beginnt sie, mit ihrem Energiefeld Schicht für Schicht in die vor ihr Liegende einzutauchen. Dabei folgt sie auch dem Fluss der Energie und das gleiche gilt für die Frequenz, die sie dem Körper anbietet. Sie können sich dies so vorstellen, wie man im Radio den stärksten Sender sucht, erkundet sie, welche Frequenz bzw. Farbe er am besten annehmen und damit zu seiner Selbstheilung integrieren kann.
Klientinnen müssen die Energieheilung weder verstehen noch an sie glauben, damit sie funktioniert - man muss auch nicht an Sauerstoff glauben, um ihn einzuatmen!

Eines der Prinzipien der Bodywatching-Behandlung ist es, Gewebe und Organe durch das Durchspülen mit frischer Lebensenergie auf verschiedensten Ebenen zu reinigen. So wie ein verschmutzter Fluss sich durch viel frisches durchfließendes Wasser selbst reinigt, werden auch im Körper Stagnationen und Ablagerungen auf physischer, emotionaler, mentaler und geistiger Ebene gelöst. Dabei gibt es unter anderem auch spezielle Techniken zur Schwermetallausleitung.

Da Erinnerung nicht nur in unserem Gehirn, sondern in unserem gesamten Körpergewebe und dem Energiefeld gespeichert ist, kommen während der Bodywatching-Sitzung häufig Gefühle und Erinnerungen wieder an die Oberfläche bzw. ins Bewusstsein. Während die Erinnerung bleibt, kann die emotionale Ladung, die mit einem Trauma assoziiert ist, aus dem Körper abfließen. Das führt zu einer Entspannung des Nervensystems insgesamt und zu einem Loslassen auf verschiedenen Ebenen.

Alle lebenden Organismen strahlen Energie aus und diese Energiefelder können auch durcheinander gebracht werden. „Jeder von uns hat schon erlebt, dass sich einer von hinten genähert hat und man wusste, dass da jemand war, ohne ihn sehen zu können.“ Dann wurde unser Energiefeld betreten.

Das Ziel einer Energiebehandlung ist einerseits, dem Körper möglichst viel Lebensenergie zuzuführen, andererseits stagnierende Energien und Negativität auf allen Ebenen abfließen zu lassen. Insofern wird der Schmerz buchstäblich aus dem Gewebe herausgezogen und dann eine beruhigende, kühlende und heilende Frequenz zugeführt.

Bodywatching ist eine nebenwirkungsfreie Methode, die die Wirkung von Medikamenten verbessern bzw. deren Nebenwirkungen mildern kann.

Jeder Mensch hat ein Energiefeld. Somit kann jeder lernen, ein Energetiker zu werden.


Besonders geeignet:

Die Anwendung von Energiebehandlungen hat sich in der Praxis bei den verschiedensten Krankheitsbildern bewährt, wie z.B.

  • Erkrankungen, die mit einem Mangel an Energie einhergehen wie Depressionen, Erschöpfungszustände, Abwehrschwächen, ...
  • bei Energieverschiebungen im Körper und Dysfunktionen der Chakras, die auf Dauer unter anderem zu schmerzhaften entzündlichen Gelenkerkrankungen, Darmerkrankungen wie Reizdarmsyndrom, Asthma, Allergien oder Migräne führen können
  • sowie auch begleitend zur Chemotherapie oder Bestrahlung bei Krebserkrankungen

Durch den allmählichen Ausgleich von Dysbalancen und Anregung der Entgiftung können sich die Funktionen und Strukturen im Körper wieder regenerieren. Begleitend eingesetzt können Energiebehandlungen bei fast allen Krankheitsbildern werden. In mehreren Studien wurde bereits eindeutig belegt, dass dadurch die Verordnung von Medikamenten deutlich reduziert (Herzpatienten), Komplikationen minimiert und Krankenhausaufenthalte verkürzt werden konnten u.a. postoperativ sowie bei Aidspatienten.

 

Andrea Botek fragen!

 


Autorin & Frauen-Kraft-Expertin:
Andrea Botek
Bodywatching, Medizinfrau, Feng Shui-Beraterin
info@bodywatching.at
www.bodywatching.at

 


Quelle: Andrea Botek, Rosalyn L. Bruyere, Fotos: © Andrea Botek, Photocase.

 
 
 
Bodywatching Andrea Botek
 

 
 
 
 
Mit Klick bestellen
 
 
Mit Klick bestellen
 
 
 
Kontakt | Impressum | AGB | Werben auf Frauen-Kraft.at
Copyright © Frauen-Kraft.at 2007-2015 - Alle Rechte vorbehalten.