ROLFING

History

Namensgeberin dieser spezifischen Form von Körperarbeit ist Ida P. Rolf (1896 - 1979), die selber jedoch den sachlich - beschreibenden Begriff Strukturelle Integration prägte und verwendete. Damit meinte sie schließlich ein System ausgearbeiteter Behandlungstechniken, um das Gleichgewicht der gesamten Körperstruktur (wieder)herzustellen, Balancen zu schaffen, aufrechte Haltung sowie leicht fließende Bewegungen zu ermöglichen.

© pheebs|photocase.

Strukturelle Integration wird durch das Zusammenspiel von Körperwahrnehmung und einer manuellen Technik (die entfernt an Tiefenmassage erinnert) erreicht.

 

Was Sie erwartet:

Im Zentrum steht die nachhaltige Auflösung alter Spannungsmuster in oftmals verkürzten und verklebten Bindegewebsstrukturen, die für eine Reihe von Einschränkungen der Bewegungsfähigkeit, Atmung oder noch häufiger: Fehlhaltungen und deren unangenehmen und schmerzhaften Folgen verantwortlich sind.

Darüberhinaus wird von Klienten analog zur Verbesserung ihrer körperlichen Haltung ebenfalls eine positive Veränderung ihrer psychischen Grundhaltungen wie etwa gesteigerte Lebensfreude, Vitalität, Ausgeglichenheit, Ausdrucksfähigkeit und Kreativität berichtet.

Empfohlen ist eine Serie von zehn aufeinander aufbauenden Sitzungen, die auf einen Zeitraum von zwei bis vier Monaten verteilt werden und etwa 75 Minuten dauern.

Die Rolferin bietet zusätzlich gezielte Vorschläge zu günstigeren Haltungs- und Bewegungsmustern im Alltag an.

Den zehn Basissitzungen können nach mehreren Monaten fortgeschrittene Sitzungen folgen, bzw. werden zur Bewältigung spezifischer Probleme auch Einzelsitzungen angeboten.

 

Geeignet für:

Rolfing® ist für alle Altersgruppen geeignet und dient Menschen, die sich chronisch verspannt fühlen, beruflich einseitigen Belastungen ausgesetzt sind, ihre Beweglichkeit und Körperwahrnehmung (für z. B. Sport, Tanz, Yoga, Gesang, Schauspiel) verbessern, oder einfach ihre Gesundheit und Wohlbefinden dauerhaft erhalten wollen.

Bei Kindern und Jugendlichen kann Rolfing® bereits früh Haltungsschäden entgegenwirken und lernspezifische Schwierigkeit aufgreifen.

 

 

Jasmin Mirfakhrai fragen!


Autorin & Frauen-Kraft-Expertin:
Mag. Jasmin Mirfakhrai
Fachinstitut für Massage, Shiatsu & Rolfing
jasmin.mirfakhrai@chello.at
www.innermovement.at


Quelle: Jasmin Mirfakhrai, Fotos: © Mirfakhrai. pheebs|photocase.

 
 
 
 

 
 
Mit Klick bestellen
 
 
Mit Klick bestellen
 
 
 
Kontakt | Impressum | AGB | Werben auf Frauen-Kraft.at
Copyright © Frauen-Kraft.at 2007-2015 - Alle Rechte vorbehalten.