KÜNSTLERISCHE FOTOGRAFIE

History

Das Prinzip der Fotografie soll bereits Aristoteles bekannt gewesen sein. Leonardo da Vinci verstand aber erst wirklich, dass durch ein kleines Loch in einem abgedunkelten Raum auf die gegenüberliegende Wand ein Kopf über gestelltes Bild der Außenwelt projiziert wird.

© Dannerbauer Doris

Eine funktionstüchtige "Camera obscura", also einen transportablen Kasten, wurde im 17. Jahrhundert entwickelt und im Jahre 1826 entstand im Dunstkreis des Advokaten Joseph N. Niépce die erste Fotografie, die mehrere Stunden Belichtungszeit in Anspruch nahm. Der Rest ist Geschichte, Neuerungen wurden entwickelt, die das Verfahren vereinfachten, verbesserten und kostengünstigere Ergebnisse ermöglichten. Heute sind wir im digitalen Zeitalter angelangt und nur noch selten wird tatsächlich auf Film belichtet.

Ich selber experimentiere sowohl mit digitaler als auch analoger Fotografie. Schon als kleines Mädchen löste der Apparat meines Vaters eine Faszination aus, der ich nicht widerstehen konnte. Heimlich ging ich damit auf Entdeckungsreise und schoss meine ersten Fotos, bis ich schließlich meine erste eigene Kamera geschenkt bekam. Ich experimentierte weiter, gestaltete erste Ausstellungen, besuchte die Prager Fotoschule für Künstlerische Fotografie, um meinen Blick für dieses Genre noch weiter zu öffnen. Meine Begeisterung durch den Sucher die Welt und ihre Menschen in all ihrer Vielfalt kennen zu lernen ist ungebrochen.

Was Sie erwartet:

Künstlerische Fotografie, Bilder bis hin zum Fotobuch. Es geht um Inszenierung, Natürlichkeit, Weiblichkeit in all ihren Facetten und so werden jedes Foto und jedes Shooting zu einer kleinen Reise, entlang des eigenen Lebens in tiefere Schichten des Seins - Entdeckungsreisen, die unerwartete Räume in einem selber eröffnen, ein weiteres Selbstbild schaffen und einen weiteren Baustein für die Antwort auf die Frage nach dem "Wer bin ich?" liefern.

Körperbilder sind mitunter im Posieren diktierter Schönheit angesiedelt. Für mich hängt dieser Begriff nicht von Ebenmäßigkeiten oder idealen Maßen ab. Mich interessiert der Mensch, die ihm eigene Schönheit und Individualität. Die Erfahrung mit Frauen vor meiner Linse zeigt mir immer wieder, dass der Blick ins Wesen einer Frau - ein frei gelegtes Inneres - sie erst tatsächlich schön macht, wenn die gezeigten Stärken und Schwächen aus einer Person eine Persönlichkeit machen.

Sich wohl fühlen, öffnen und zeigen ist auf Anhieb nicht selbstverständlich- ein Gespräch schafft die Vertrauensbasis und öffnet den "magischen Raum"...... die passende Umgebung, ob im Studio, im eigenen Umfeld, in der Natur, inmitten von Architektur, ist Teil dessen.

Besonders geeignet:

Frauen, die einen neuen Zugang zu sich selber erfahren wollen, indem sie

  • ihren Körper besser kennen lernen
  • das Spiel mit sich selber entdecken
  • in Bezug auf ihre Schönheit, Sinnlichkeit und Weiblichkeit sicherer werden
  • ihre Einzigartigkeit kennen lernen
  • ihre Schwangerschaft, ihre Beziehungen mit Kind oder Partner
  • ihre PR und Lifeevents begleiten lassen

. oder einfach, weil sie endlich gute Fotos besitzen, herzeigen und schenken möchten.

 

Doris Dannerbauer fragen!


Frauen-Kraft-Expertin:
DSA Doris Dannerbauer
Pressefotografie, Fotodesign, Aktfotografie, Absolventin der Prager Fotoschule/Euregio Foto College
1070 Wien, Wimbergergasse 29/1/5
Tel: 0650/524 95 96
doris.dannerbauer@chello.at
www.zoombeispiel.at

 

Quellen: Doris Dannerbauer, Fotos: Doris Dannerbauer

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kontakt | Impressum | AGB | Werben auf Frauen-Kraft.at
Copyright © Frauen-Kraft.at 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten.